Heizen mit Licht - Infarot-Heizung

Wärme wie von Sonne oder Kaminfeuer. Heizen mit Infrarot-Licht bringt höheren Wärmekomfort bei niedrigerer Raumtemperatur.

Sonne und Feuer

Die ersten Wärmequellen des Menschen waren Sonne und Feuer. Später übernahmen feuergeheizte Kamine und Kachelöfen die Aufgabe bei kaltem Wetter wohlige Wärme bereitzustellen.

Die Strahlungsheizung ist für uns natürlich. Der menschliche Körper nimmt 99% dieser Wärmestrahlung über die Haut auf.

Sie kennen den Effekt:

Sie stehen an einem eher kühlen Tag in der Sonne und Ihnen ist warm, sobald die Sonne kurz hinter einer Wolke verschwindet wird ihnen kalt.

 

Was sind Infrarot-Licht und Infrarot-Strahlung?

Die Sonne strahlt Energie in unterschiedlichen Wellenlängen aus. Wobei die sichtbaren Wellen von Violett im kurzwelligen bis Rot im langwelligen Bereich reichen - die Farben des Regenbogens oder das Spektrallicht.

Im Violettbereich schließt an den sichtbaren Bereich die UV-Strahlung an, im Rotbereich die Infrarot-Strahlung. Infrarot-Licht ist eine elektromagnetische Welle, die für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Diese Infarot-Strahlung überträgt die Wärmeenergie, welche beim Auftreffen auf Materie im Wärme umgewandelt wird.

Sonne und Feuer sind die natürlichen Quellen dieser Infrarot-Strahlung.

Sie wird von Mensch und Tier als angenehm empfunden, fördert das Gedeihen von Pflanzen und ist auch bei längerer Einwirkung unschädlich.

 

Man unterscheidet drei Klassen von Infrarot-Licht:

 

IR-A - kurzwelliges Infrarot-Licht
für die Anwendung im Außenbereich

IR-B - mittelwelliges Infrarot-Licht
für die Anwendung in der Medizin

IR-C - langwelliges Infrarot-Licht

für die Anwendung bei Heizung und Infarot-Kabinen

 

 

Weiters wird unterschieden in:

 

Infrarot-Aktiv-Licht

- wandelt sich beim Auftreffen auf Materie in Wärme um

 

Infrarot-Passiv-Licht

- die gespeicherte Wärme wird lediglich abgestrahlt.

 

Unterschied Konvektions-Heizung Infrarot-Heizung

Die moderne Konvektionsheizung erwärmt lediglich die Luft. Diese ist jedoch einer der besten Isolatoren und nur schwer zu erwärmen. Unsere derzeitigen Heizmethoden sind somit alles andere als energie-effizient.

Die Infrarotheizung erwärmt beim Auftreffen Wände, Decke, Fußboden und andere Gegenstände ebenso wie den menschlichen Körper. Die Luft im Raum ist kühler und Ihnen ist dennoch wärmer.

So sparen Sie Heizkosten!

 

Intelligent heizen mit Infrarot Heizelementen:
Optimale Energieeffizienz und spürbare Verbesserung des Raumklimas.

 

Infrarotwärme steigert Wohlbefinden und Gesundheit

Behaglichkeit durch Wohlfühl-Atmosphäre
Infrarotheizungen verbrauchen keinen Sauerstoff
Höherer Sauerstoffgehalt in der Luft
angenehmes Raumklima
angenehme Wandtemperaturen
keine Warmluftpolster - keine Luftströmungen
keine Schimmelbildung
100% geräusch- und geruchlos
Bessere Durchblutung des Körpers durch gesunde Tiefenwärme
Weniger Erkältungen durch niedrige Lufttemperatur und höhere Luftfeuchtigkeit
So gut wie keine Staubaufwirbelung
Gut geeignet für Allergiker und Asthmatiker

 

Infrarot fördert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem und entlastet den Kreislauf.

Infrarotwärme ist kostengünstig und komfortabel

geringe Anschaffungs- und Installationskosten
perfekt regelbar
30 – 50 % weniger Heizkosten
keine Verschleißteile
kein Brennstofflager
kein Kamin
keine Wartung (Rauchfangkehrer)
platzsparend
hohe Ausfallsicherheit
ideal zur Bautrocknung
Effizienzsteigerung durch Wandtrocknung - höherer U-Wert

Welche Arten von Heizpanelen gibt es?

Heizpanele pulverbeschichtet
Standardfarbe weiß

 

Heizpanele mineralbeschichtet
Standardfarbe weiß
RAL Sonderfarben auf Anfrage möglich

 

Heizsäule mineralbeschichtet

 

Glaspanele ohne Rahmen
Glaspaneele mit Alurahmen

 

Spiegelpanele ohne Rahmen
Spiegelpanele mit Alurahmen

 

Glas-Bildheizungen - Standardmotiv
Glas-Bildheizungen - Wunschmotiv

 

Leinen-Bildheizungen

 

Marmorpanele

 

Mehr Infos: Zur Lichtberatung